Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel rechnet nicht mit Bruch der Bundesregierung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel rechnet nicht mit Bruch der Bundesregierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 14.06.2018
Anzeige
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel rechnet trotz des Asylstreits mit der Schwesterpartei CSU nicht mit einem Bruch der Bundesregierung. Die Ministerpräsidentenkonferenz habe sie bestärkt, schneller und konzentrierter bei den anstehenden Projekten zu arbeiten, „und ich gehe davon aus, dass wir das auch gemeinsam tun, auch die Bundesregierung“, sagte die CDU-Chefin. Merkel distanzierte sich erneut vom Plan ihres Innenministers Horst Seehofer für einen nationalen Alleingang bei den von ihm geplanten Rückweisungen von bestimmten Migrantengruppen an der deutschen Grenze.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein mit Spannung erwarteter US-Justizbericht erkennt Fehler von Ex-FBI-Chef James Comey in der Clinton-Affäre. Politisch beeinflusst soll er aber nicht gewesen sein.

14.06.2018

Der Streit um die Zurückweisung von Flüchtlingen an der deutschen Grenze markiert einen Tiefpunkt im Verhältnis zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer. Die CSU droht der Kanzlerin mit einem Alleingang. Eine Einigung ist nicht in Sicht.

14.06.2018

Bund und Länder haben sich bei der Finanzierung der Kosten für Flüchtlinge noch nicht einigen können. Bei der Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel kam es zum Eklat.

14.06.2018
Anzeige