Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel setzt weiter auf europäische Lösung in Flüchtlingskrise
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel setzt weiter auf europäische Lösung in Flüchtlingskrise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 30.01.2016
Anzeige
Neubrandenburg

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet von der geplanten Verschärfung des Asylrechts eine spürbare Eindämmung der Flüchtlingszahlen. Eine europäische Lösung hält die CDU-Vorsitzende aber für unabdingbar. Dazu gehöre der verlässliche Schutz der Außengrenzen und eine faire Verteilung der Flüchtlinge, sagte Merkel in Neubrandenburg auf dem CDU-Landesparteitag. Eine Schließung innereuropäischer Grenzen lehnte sie ab. „Der Preis für ein Land, sich völlig abzuschotten - wenn es überhaupt geht -, wäre für ein Land wie Deutschland der Rückgang der wirtschaftlichen Dynamik.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor der türkischen Ägäisküste sind bei einem Schiffsunglück mindestens 33 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Ihr Schiff war auf dem Weg zur griechischen Insel Lesbos.

30.01.2016

Nach dem Handgranaten-Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im Schwarzwald sucht die Polizei mit einer Sonderkommission nach den Tätern.

31.01.2016

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat eingeräumt, das der Rückgang der Flüchtlingszahlen im Januar vorrangig auf das Winterwetter zurückzuführen ist.

30.01.2016
Anzeige