Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel sieht „tiefgreifende Differenzen“ mit Türkei
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel sieht „tiefgreifende Differenzen“ mit Türkei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 28.09.2018
Berlin

Die deutsch-türkischen Beziehungen bleiben trotz der Wiederannäherung in der Krise. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, es gebe weiterhin „tiefgreifende Differenzen“. Sie nannte nach einem Gespräch mit Erdogan im Kanzleramt Einschränkungen der Pressefreiheit und der Menschenrechte. Besonders umstritten bleiben der Fall des türkischen Journalisten Can Dündar und die Lage zahlreicher politischer Gefangener in der Türkei. Erdogan besteht auf der Auslieferung Dündars.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 200 Prominente aus Politik, Wirtschaft und Medien treffen sich im Hauptstadtbüro des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Mit Blick auf Reichstag, Spree und Kanzleramt diskutieren sie über aktuelle Entwicklungen in Journalismus und Politik. Und manch einer wagt einen kühnen Gedanken.

28.09.2018

Zwischenfall bei der Pressekonferenz von Kanzlerin Merkel und dem türkischen Präsidenten Erdogan: Der türkische Journalist Ertugrul Yigit ist vor laufenden Kameras abgeführt worden. Auf seinem T-Shirt stand die Forderung: „Pressefreiheit für Journalisten in der Türkei“.

28.09.2018

Bei der Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist es zu einem Eklat gekommen.

28.09.2018