Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel strebt parteiübergreifende Gespräche über Gauck-Nachfolge an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel strebt parteiübergreifende Gespräche über Gauck-Nachfolge an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 06.06.2016
Anzeige
Berlin

Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel strebt parteiübergreifende Beratungen über die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck an. „Wir werden nicht nur zwischen CDU und CSU Gespräche führen. Sondern wir werden darüber hinaus auch Gespräche führen“, sagte sie in Berlin. Die Kanzlerin ließ erkennen, dass sie mit der Entscheidung mindestens bis zum Herbst warten will: „Wir haben ja zwei Landtagswahlen auch noch zu bestehen“, sagte sie. Gauck hatte angekündigt, aus Altersgründen auf eine weitere Kandidatur zu verzichten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fraktionsspitzen von CDU und CSU in Bund und Ländern fordern mehr finanzielle Unterstützung für die deutschen Milchbauern.

06.06.2016

Die populistische Bewegung M5S steht in Rom vor einem ihrer bisher größten Erfolge: In der ersten Runde der Bürgermeisterwahl hat die junge Spitzenkandidatin abgesahnt - jetzt geht es in die Stichwahl. Aber das „unregierbare“ Rom zu regieren könnte schwierig werden.

07.06.2016

Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht über die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck spekulieren. Diese Entscheidung werde in aller Ruhe getroffen, betonte Merkel.

06.06.2016
Anzeige