Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel und Kurz wollen mehr Grenzschutz
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel und Kurz wollen mehr Grenzschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 16.09.2018
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel und ihr österreichischer Amtskollege Sebastian Kurz wollen gemeinsam eine bessere Sicherung der EU-Außengrenzen voranbringen. Auch die Zusammenarbeit mit Afrika zur Bekämpfung der Fluchtursachen soll verbessert werden, betonten Merkel und Kurz zum Auftakt eines Treffens am Abend in Berlin. Die Grenzschutzagentur Frontex soll nach Plänen der EU-Kommission bis 2020 auf 10 000 Einsatzkräfte ausgebaut werden. Das Gespräch in Berlin war vor allem zur Vorbereitung des EU-Sondergipfels am Mittwoch und Donnerstag in Salzburg vereinbart worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Köthen standen sich am Sonntag erneut Teile rechter Gruppierungen und Gegendemonstranten gegenüber. Auch die AfD nahm an der Veranstaltung teil.

16.09.2018

Die „Seebrücke Frankfurt“ hat für Montag eine Demonstration in Frankfurt geplant. Der Titel „Sei kein Horst – Seebrücke statt Seehofer“ kritisiert auch den Bundesinnenminister.

16.09.2018

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil geht nicht davon aus, dass die Kanzlerin und die Union den umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen im Amt belassen werden.

16.09.2018