Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel und Szydlo um deutsch-polnische Verbundenheit bemüht
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel und Szydlo um deutsch-polnische Verbundenheit bemüht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 12.02.2016
Anzeige
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsidentin Beata Szydlo bemühen sich um die Rückkehr zum einst ungetrübten deutsch-polnischen Verhältnis. Nach dem Antrittsbesuch von Polens neuer nationalkonservativer Regierungschefin in Berlin, hoben beide Politikerinnen die Gemeinsamkeiten hervor und vermieden weitgehend kritische Themen. Sie kündigten deutsch-polnische Regierungskonsultationen an und drückten ihre Freude über das 25-jährige Bestehen des Nachbarschaftsvertrags aus. Merkel ging nicht auf umstrittene Verschärfungen für das polnische Verfassungsgericht und Medienrecht ein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange war Polen für die Kanzlerin einer der ersten Ansprechpartner. Mit dem Wechsel zu der neuen nationalkonservativen Regierung kühlte das Verhältnis ab. Beim - späten - Antrittsbesuch von Beata Szydlo ist nicht alles in Ordnung. Aber der Wille zu mehr Harmonie ist da.

13.02.2016

Realistischere Abgastests für Dieselfahrzeuge rücken näher. Die EU-Länder stimmten dem neuen Rechtsrahmen heute in Brüssel zu.

12.02.2016

München (dpa) – Die Bundeswehr soll syrische Flüchtlinge für den Wiederaufbau ihres Landes nach einem Ende des Bürgerkriegs ausbilden.

12.02.2016
Anzeige