Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel will Fremdenhass begegnen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel will Fremdenhass begegnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 13.09.2016
Anzeige
Berlin

Trotz der Kritik an ihrer Flüchtlingspolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Kurs der vergangenen Monate erneut verteidigt. „Wer richtungsweisende politische Entscheidungen zu treffen hat, muss das tun, auch wenn sie polarisieren“, sagte Merkel dem „Tagesspiegel“. Gleichzeitig seien aber auch manche Vorurteile zutage getreten, die latent schon immer vorhanden waren, so Merkel. „Wir wissen seit den rechtsradikalen Ausschreitungen der neunziger Jahre und den Morden des NSU, dass es ein Potenzial für Hass gegen Ausländer gibt. Aufgabe von Politik ist es, dem entgegenzutreten.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Begleitet von kritischen Fragen nach ihrem Gesundheitszustand will Hillary Clinton Mitte der Woche wieder in den US-Wahlkampf einsteigen. Das teilte ihr Sprecher Brian Fallon mit.

13.09.2016

Kurz vor der Abgeordnetenhauswahl in Berlin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller vorgeworfen, sich in der Flüchtlingspolitik aus der Verantwortung zu stehlen.

13.09.2016

Hunderttausende Menschen in Deutschland sind trotz Arbeit auf Hartz IV angewiesen.

13.09.2016
Anzeige