Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel will Türkei-Hilfe einschränken
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel will Türkei-Hilfe einschränken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 19.10.2017
Brüssel

Kanzlerin Angela Merkel will die finanziellen Hilfen für die Türkei im Zusammenhang mit dem EU-Beitrittsverfahren kürzen. Gleichzeitig soll Ankara aber weitere drei Milliarden Euro für die Flüchtlingshilfe erhalten. Unmittelbar vor dem EU-Gipfel in Brüssel sagte Merkel, die demokratische Entwicklung in der Türkei sei „sehr negativ einzuschätzen“. Dies gelte nicht nur wegen der Festnahmen vieler Deutscher in der Türkei. Uneingeschränkt positiv beurteilt die Kanzlerin dagegen die Flüchtlingspolitik Ankaras.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinder lassen sich leicht verführen. Das macht sich der IS zunutze: Die Terrormiliz spricht mit ihrer Propaganda gezielt Kinder an. Sie werden indoktriniert und in Syrien zu Gotteskriegern ausgebildet. Die jungen Islamisten könnten auch in Deutschland zur Gefahr werden, warnt der Verfassungsschutz.

19.10.2017

SPD-Parteichef Martin Schulz will den niedersächsischen Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil als seinen neuen Generalsekretär vorschlagen. Dies erfuhr das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aus Parteikreisen.

19.10.2017

FDP und Grüne müssen aus Sicht von FDP-Vize Wolfgang Kubicki zum Start der Jamaika-Gespräche erst einmal eine gute Atmosphäre schaffen.

19.10.2017