Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel will mehr Geld für Türkei - EU-Beitritt nicht auf Tagesordnung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel will mehr Geld für Türkei - EU-Beitritt nicht auf Tagesordnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 16.03.2016
Anzeige
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Türkei weitere Milliardenhilfen in der Flüchtlingskrise in Aussicht gestellt. Ein EU-Beitritt des Landes stehe aber nicht auf der Tagesordnung, sagte Merkel in einer Regierungserklärung zum EU-Türkei-Gipfel an diesem Donnerstag und Freitag in Brüssel. Auch für die von Ankara geforderten Visa-Erleichterungen gebe es Bedingungen, betonte Merkel im Bundestag. Die Opposition warnte vor zu großen Zugeständnissen an die Türkei. Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch warf Merkel in der Debatte einen „scheinheiligen Deal“ mit der Türkei vor.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Altkanzler Gerhard Schröder hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble aufgefordert, das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts aufzugeben.

16.03.2016

Die SPD pocht in den Haushaltsberatungen der Koalition weiter auf zusätzliche Finanzmittel für die Integration von Flüchtlingen und den sozialen Zusammenhalt in Deutschland.

16.03.2016

Für Opfer sexueller Übergriffe wird es künftig etwas leichter, ihre Peiniger hinter Gitter zu bringen. Das Bundeskabinett beschloss eine Verschärfung des Sexualstrafrechts.

16.03.2016
Anzeige