Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel würdigt Fluthelfer
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel würdigt Fluthelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:21 25.06.2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den zahlreichen Helfern für ihren Einsatz in den Flutgebieten gedankt. „Mit dem Hochwasser der letzten Wochen traf uns eine Katastrophe von gewaltigem Ausmaß“, sagte Merkel im Bundestag. In der Stunde der Not hätten die Menschen zusammengehalten. Diese Solidarität stimme sie zuversichtlich, den Wiederaufbau zu bewältigen, ergänzte Merkel in ihrer Regierungserklärung vor dem Parlament. Die Kanzlerin will künftig Maßnahmen zum Hochwasserschutz ausbauen und beschleunigen.

Die Regierungschefin hob vor allem das Engagement der freiwilligen Helfer hervor und bezeichnete deren Unterstützung als „gelebte Solidarität“. Das Ehrenamt sei eine zentrale Stütze der Gesellschaft, ergänzte die CDU-Politikerin. Wie hoch der Gesamtschaden in den Katastrophengebieten sei, könne zur Zeit noch nicht beziffert werden, sagte die Kanzlerin.

Merkel bekräftigte ihre Ankündigung, den Menschen schnell und unbürokratisch finanzielle Hilfen für den Wiederaufbau zukommen zu lassen. Auch Unternehmen in den Katastrophengebieten könnten auf Unterstützung hoffen. „Kein sanierungsfähiger Betrieb soll durch das Hochwasser in die Insolvenz gezwungen werden“, sagte sie. Es gelte nun, den Wiederaufbau schnell voranzutreiben. Das Kabinett hatte bereits am Montag einen Fonds in Höhe von acht Milliarden Euro zur Bewältigung der Flutschäden bewilligt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund ein Jahr vor dem geplanten Abzug der westlichen Truppen aus Afghanistan häufen sich laut „Spiegel online“ Fälle von übermäßigem Alkoholkonsum bei der Bundeswehr derart, dass Kommandeur Jörg Vollmer dagegen vorgehe.

25.06.2013

Brandbeschleuniger an 19 Stellen. Terroristen hatten Wohnung in Zwickau zur Festung ausgebaut.

26.06.2013

Arbeit für NSA, um „Schnüffeleien“ publik zu machen. Putin: Er hält sich am Flughafen auf.

25.06.2013
Anzeige