Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Merkel zurückhaltend zu Einigungschancen bei Flüchtlingskosten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Merkel zurückhaltend zu Einigungschancen bei Flüchtlingskosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 16.06.2016
Anzeige
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel hat sich zurückhaltend zu den Einigungschancen im Bund-Länder-Streit um die Aufteilung der Flüchtlingskosten geäußert. „Wir haben noch Gesprächsbedarf“, sagte sie vor einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin. Merkel verwies darauf, dass der Bund neben den „originären Aufgaben“ bei der Bekämpfung von Fluchtursachen und beim Schutz der EU-Außengrenzen weitere Maßnahmen finanziere. Dazu gehörten Kosten während Asylverfahren, für Integrationskurse und wenn Flüchtlinge Hartz IV bekommen. Die Länder fordern mehr Geld.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Türkische Muslime und ihre Nachkommen fühlen sich in Deutschland zwar in praktischen Dingen nicht stark benachteiligt. Allerdings fehlt ihnen die Anerkennung durch die deutsche Mehrheitsgesellschaft.

17.06.2016

Union und SPD streiten weiter über die Erbschaftsteuer, haben sich nach Angaben aus der Koalition aber weiter angenähert.

16.06.2016

Bundespräsident Joachim Gauck hat den polnischen Präsidenten Andrzej Duda mit militärischen Ehren zu einem Besuch in Berlin empfangen.

16.06.2016
Anzeige