Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mindestens 19 Tote bei Ausbruch der Pest in Madagaskar
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mindestens 19 Tote bei Ausbruch der Pest in Madagaskar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 28.09.2017
Antananarivo

Die Zahl der Toten infolge des jüngsten Pest-Ausbruchs in Madagaskar ist auf 19 gestiegen. Es handele sich um Opfer der Lungen- und der Beulenpest, heißt es aus dem Gesundheitsministerium. Bei 13 Opfern sei die Erkrankung im Labor nachgewiesen worden, sechs weitere seien Verdachtsfälle. Insgesamt seien seit Ende August 104 Menschen erkrankt. Madagaskar weist seit Jahren die meisten Pest-Fälle weltweit auf. Der Erreger wird oft von Ratten übertragen, zumeist in ländlichen Gebieten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Donald Trumps Plan, die Körperschaftsteuer um 15 Punkte auf nur 20 Prozent zu senken und gleichzeitig zu behaupten, dieser Maßnahme käme den kleinen Leuten zugute, ist dreist. So dreist wie so manches seiner früheren Immobiliengeschäfte, meint Stefan Koch.

28.09.2017

Die EU steht vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Der französische Präsident und der EU-Kommissionschef wollen beim EU-Gipfel in Tallinn aufs Tempo drücken. Doch Merkel wird ihnen nicht helfen. Der Koalitionspoker in Berlin könnte die Staatengemeinschaft weiter lähmen.

28.09.2017

Die Türkei macht den Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch von 2016 verantwortlich. Präsident Erdogan hat den USA nun die Übergabe eines inhaftierten Amerikaners in Aussicht gestellt – im Gegenzug erwarte man die Auslieferung Gülens.

28.09.2017