Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mindestens 25 Tote bei Flüchtlingstragödie in der Ägäis
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mindestens 25 Tote bei Flüchtlingstragödie in der Ägäis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 28.01.2016
Anzeige
Athen

Neues Flüchtlingsdrama in der Ägäis: Mindestens 25 Menschen sind ertrunken, als ihr Boot kurz vor der griechischen Insel Samos kenterte. Unter den Opfern sind auch zehn Kinder. Zehn Menschen seien bisher aus den Fluten gerettet worden. Unterdessen wurde im Norden des Landes der Eisenbahn-Grenzübergang zwischen dem griechischen Idomeni und dem mazedonischen Gevgelija wiedergeöffnet. Gestern hatte der nördliche Nachbar Griechenlands für mehrere Stunden die Grenze geschlossen. Die mazedonische Seite bekräftigte, es sei ein „Stau“ auf der Strecke nach Serbien entstanden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kanzlerin Angela Merkel ist mit den Vorsitzenden von SPD und CSU, Sigmar Gabriel und Horst Seehofer, zu Beratungen über eine Lösung im Asylstreit der Koalition zusammengekommen.

28.01.2016

Künftig soll es kein Durcheinander mehr geben. Jeder Asylbewerber in Deutschland bekommt einen Flüchtlingsausweis. Dessen erster Empfänger hat einen beschwerlichen Weg hinter sich.

28.01.2016

Nach einem Brandanschlag auf ein von Flüchtlingen bewohntes Haus in Altena in Nordrhein-Westfalen droht zwei Männern eine Anklage wegen versuchten Mordes.

29.01.2016
Anzeige