Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mindestens 40 tote Flüchtlinge auf Mittelmeer
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mindestens 40 tote Flüchtlinge auf Mittelmeer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.08.2015

Rom (dpa) - Mindestens 40 Menschen sind vermutlich im Laderaum eines Flüchtlingsbootes im Mittelmeer erstickt. Zahlreiche Migranten seien von Bord gerettet worden, schrieb die Marine im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Laut Nachrichtenagentur Ansa waren zwischen 300 und 400 Menschen an Bord. Das Schiff geriet demnach vor der libyschen Küste südlich der italienischen Insel Lampedusa in Schwierigkeiten. Die Migranten seien vermutlich im Laderaum eingeschlossen gewesen. Erst Anfang August waren wahrscheinlich Hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Braunkohle-Gegner haben im rheinländischen Tagebau Garzweiler einen Bagger besetzt. RWE Power als Betreiber stoppte wegen der Gefährdung die Betriebsanlagen, wie ein Sprecher bestätigte.

24.09.2015

Auf der griechischen Ägäis-Insel Kos hat sich die Unterbringung von Flüchtlingen an Bord einer Fähre verzögert.

15.08.2015

„Patriot“-Raketensysteme werden abgezogen. Bedrohung durch Angriffe aus Syrien wird als gering eingeschätzt.

15.08.2015