Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ministerium: Abschiebeverbot für Sami A. lag nicht vor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ministerium: Abschiebeverbot für Sami A. lag nicht vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 13.07.2018
Düsseldorf

Das nordrhein-westfälische Flüchtlingsministerium hatte nach eigenen Angaben keine Kenntnis vom Abschiebeverbot für den Ex-Leibwächter von Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden. Die Rückführung von Sami A. nach Tunesien sei auf der Grundlage eines früheren Beschlusses des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen erfolgt. Sami A. war am Morgen abgeschoben worden. Gestern hatte das Gericht die Abschiebung untersagt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge war aber erst am Morgen darüber informiert worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der SPD formiert sich Widerstand gegen Pläne in der Union, auf Drängen von US-Präsident Donald Trump die Ausgaben für Verteidigung schneller als bisher geplant zu steigern.

13.07.2018

Laut dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen muss der abgeschobene Ex-Leibwächter von Osama bin Laden womöglich wieder nach Deutschland zurückgebracht werden.

13.07.2018

Der Bundesarbeitsminister will mit einem Maßnahmenpaket die gesetzliche Rente stabilisieren. Das Rentenniveau soll bis 2025 nicht unter 48 Prozent sinken und die Beiträge zur Rentenversicherung nicht über 20 Prozent steigen. Auch Mütter sollen profitieren.

13.07.2018