Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ministerium: Tillerson bezeichnete Trump nicht als Idioten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ministerium: Tillerson bezeichnete Trump nicht als Idioten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 04.10.2017
Anzeige
Washington

US-Außenminister Rex Tillerson hat US-Präsident Donald Trump nach Darstellung seiner Sprecherin nicht als Idioten bezeichnet. „Der Minister bedient sich nicht einer solchen Sprache“, sagte Ministeriumssprecherin Heather Nauert in Washington. Zuvor war ein Bericht bekannt geworden, wonach Tillerson dieses Wort in Bezug auf den Präsidenten gebraucht haben soll. Tillerson hatte wenige Stunden zuvor öffentlich erklärt, nicht zurücktreten zu wollen und seine Treue zu Trump versichert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Finanzhaushalt der Sozialdemokraten ist durch das schlechte Wahlergebnis gehörig in Schieflage geraten. Die Parteiveranstaltungen sollen zukünftig etwas weniger üppig ausfallen, wie SPD-Schatzmeister Dietmar Neitan gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) offenbarte.

04.10.2017

Hermann Otto Solms, amtierender Alterspräsident des neugewählten 19. Deutschen Bundestages hat sich dafür ausgesprochen, der AfD den Sitz rechts von der CDU/CSU im Plenum zu überlassen. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) äußerte der 76-Jährige, es sei eine große Ehre den Bundestag zu eröffnen.

04.10.2017

Warum müssen eigentlich alle Kinder in den Schwimmunterricht, auch wenn sie schon schwimmen können? Warum werden die Nichtschwimmer nicht gezielt gefördert? Gleichmacherei, findet unsere Gastkolumnistin, ist unsinnig und unsozial.

05.10.2017
Anzeige