Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ministerpräsident Ramelow fordert mehr Gerechtigkeit bei Ost-Renten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ministerpräsident Ramelow fordert mehr Gerechtigkeit bei Ost-Renten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 06.01.2018
Anzeige
Erfurt

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat mehr Gerechtigkeit bei den Renten für Frauen aus dem Osten gefordert. Nach wie vor seien geschiedene DDR-Frauen schlechter gestellt, sagte er der „Thüringer Allgemeinen“. Vor Beginn der Sondierungsverhandlungen zwischen Union und SPD auf Bundesebene sprach sich der Linken-Politiker für eine Rentenreform aus. Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, kündigte in der Zeitung an, in den Verhandlungen für eine Solidarrente und ein stabiles Rentenniveau streiten zu wollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CSU-Europapolitiker Manfred Weber hat mit einer Äußerung zur Flüchtlingspolitik in Europa für Irritationen gesorgt.

06.01.2018

Der Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat das Sondierungsteam der SPD eindringlich davor gewarnt, über bereits beschlossene Vorhaben der letzten Großen Koalition erneut zu verhandeln. Das sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

06.01.2018

In der NRW-SPD bestehen massive Vorbehalte gegen eine Neuauflage der GroKo. „In meiner Landtagsfraktion gibt es keinen einzigen Abgeordneten, der bislang Sympathie für eine erneute große Koalition erkennen lassen hat. Das ist anders als noch vor vier Jahren“, so der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, Norbert Römer.

06.01.2018
Anzeige