Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mögliche erste Anklagen bei Russland-Ermittlungen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mögliche erste Anklagen bei Russland-Ermittlungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 30.10.2017
Washington

Knapp ein Jahr nach der US-Präsidentenwahl könnte es heute erste Festnahmen bei den Untersuchungen zur Russland-Affäre geben. Laut CNN und NBC wurden bereits am Freitag gerichtliche Anklagen beschlossen, aber zunächst unter Verschluss gehalten. Mit einer Enthüllung und polizeilichen Schritten sei wahrscheinlich Anfang der Woche zu rechnen, hieß es weiter. Russland wird direkte Wahlbeeinflussung vorgeworfen. In diesem Zusammenhang untersucht Sonderermittler Robert Mueller, ob es dabei eine Zusammenarbeit zwischen dem Wahlkampflager von Donald Trump und Moskau gegeben hat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Jamaika-Unterhändler gehen heute in die nächste Sondierungswoche. Die kleine Runde der Verhandler von CDU, CSU, FDP und Grünen berät ab 9.00 Uhr zunächst über ...

30.10.2017

Die Vorsitzenden von CDU, CSU, FDP und Grünen sind am Abend zusammengekommen, um über die Lage und das weitere Vorgehen bei den Jamaika-Sondierungen zu beraten.

30.10.2017

US-Präsident Donald Trump wollte nach iranischen Angaben angeblich seinen Amtskollegen aus Teheran treffen. Das teilte das iranische Außenministerium mit.

29.10.2017