Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Möglicher Eingriff in Ermittlungen bringt Trump unter Druck
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Möglicher Eingriff in Ermittlungen bringt Trump unter Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 17.05.2017
Anzeige
Washington

US-Präsident Donald Trump ist wegen des angeblichen Eingriffes in die Unabhängigkeit der Justiz erheblich unter Druck geraten. Mit Justin Amash brachte erstmals auch ein Abgeordneter aus Trumps eigener republikanischer Partei ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten ins Spiel. Trump selbst hält die Vorwürfe für den Teil einer Schlammschlacht gegen ihn. „Kein Politiker in der Geschichte wurde schlimmer oder unfairer behandelt“, sagte Trump vor Kadetten. Der Geheimdienstausschuss des US-Senats lud den von Trump gefeuerten FBI Chef James Comey ein auszusagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag wird im Bundestag über das neue Personalausweisgesetz abgestimmt. Die FDP kritisiert die Zugriff von Behörden und Geheimdiensten auf alle Passfotos. „Mit der geplanten Ausweitung der Videoüberwachung sind wir dann gefährlich nah am Überwachungsstaat“, sagte FDP-Vize Wolfgang Kubicki.

17.05.2017

Das Aufsichtskomitee des US-Repräsentantenhauses will sich in der kommenden Woche mit der Entlassung von FBI-Chef James Comey beschäftigen. Er wolle Comey bitten, in der Sitzung am 24.

17.05.2017

Jeder Bundesligaspieltag bindet Woche für Woche tausende Polizisten – und das kostet. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) solle künftig die Kosten tragen, fordert ein Bremen Innensenator. Der Liga-Dachverband klagte dagegen – mit Erfolg. Eine richtige und wichtige Entscheidung des Gerichts, meint Dirk Schmaler. Ein Kommentar.

17.05.2017
Anzeige