Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mütterrente erst nachträglich im Jamaika-Geheimpapier
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mütterrente erst nachträglich im Jamaika-Geheimpapier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 09.11.2017
Anzeige
Berlin

Die von der CSU geforderte Ausweitung der Mütterrente ist erst nachträglich über Umwege im Geheimpapier der Parteichefs für die Jamaika-Sondierungen gelandet. Nach Angaben aus Teilnehmerkreisen hatte dieser Punkt zunächst versehentlich in dem rund 125 Punkte umfassenden Bearbeitungskatalog gefehlt. Er sei inzwischen nachgemeldet und aufgenommen worden. Das sieben Seiten umfassende Geheimpapier liegt der Deutschen Presse-Agentur vor und ist die Arbeitsgrundlage für die Jamaika-Unterhändler. Schon an diesem Freitag sollen erste Ergebnisse vorliegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zukunft des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat in Europa ist zunächst weiter offen.

09.11.2017

Die Rangeleien in der Linken erreichen eine neue Eskalationsstufe. Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn will nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) spätestens am Wochenende dem Parteivorstand seinen Rücktritt erklären. Wurde Höhn von den Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger zum Rückzug gedrängt?

09.11.2017

Einer der strittigsten Punkte bei den Jamaika-Sondierungen ist die Ausländerpolitik. Der Hebel zur Einigung könnten laut Bayerns Innenminister Herrmann Rückführungszentren für Flüchtlinge in allen 16 Bundesländern sein. Er sei zuversichtlich, „dass das umgesetzt wird“.

09.11.2017
Anzeige