Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Mutmaßlicher Islamist erhängt sich in Hamburger Gefängnis
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Mutmaßlicher Islamist erhängt sich in Hamburger Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 30.08.2017
Anzeige
Hamburg

Ein mutmaßlicher Islamist, der seit Juni in Hamburg in Untersuchungshaft saß, ist tot in seiner Zelle entdeckt worden. Nach ersten Erkenntnissen hat sich der 40-Jährige erhängt, wie die Hamburger Justizbehörde mitteilte. Zuvor hatte „Spiegel online“ darüber berichtet. Der Mann soll sich mit drei anderen spätestens im November 2012 der Al-Kaida-nahen Al-Nusra-Front angeschlossen haben. Den Männern wird vorgeworfen, an Kämpfen gegen syrische Regierungstruppen und die kurdischen Volksverteidigungseinheiten teilgenommen oder die Miliz dabei unterstützt zu haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kindergärten sind ein Spiegel der Gesellschaft. Rassismus und Diskriminierung zeigen sich auch in diesem geschützten Raum. Wie sollen Erzieher reagieren? Damit befasst sich eine Tagung. Die AfD will teilnehmen und Einzelheiten wissen.

30.08.2017

Außenminister Gabriel besucht Frankreichs Präsidenten Macron - und lobt dessen Reformagenda. Auch in der Debatte um Pläne gegen Dumping in Europa präsentiert er sich als Mitstreiter des Franzosen.

30.08.2017

Das Interesse in Frankreich an der Bundestagswahl ist bislang gering. Die meisten rechnen ohnehin mit Angela Merkels Wiederwahl zur Kanzlerin: „Die Deutschen lieben eben die Stabilität.“

30.08.2017
Anzeige