Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt NATO-Generalsekretär warnt vor russischen Expansionsplänen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt NATO-Generalsekretär warnt vor russischen Expansionsplänen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 16.06.2016
Anzeige
Berlin

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat vor russischen Expansionsplänen gewarnt. „Russland versucht mit militärischen Mitteln einen Einflussbereich aufzubauen“, sagte er „Bild“-Zeitung.

Das Bündnis beobachte eine massive russische Aufrüstung an der eigenen Grenze - in der Arktis, im Baltikum, im Schwarzen Meer bis zum Mittelmeer. Darauf müsse die NATO reagieren.

„Die Truppenstationierung im Osten ist eine angemessene Reaktion auf Russlands aggressive Handlungen“, sagte Stoltenberg. „Wir wollen unseren Partnern zeigen, dass wir da sind, wenn sie uns brauchen. Und wir wollen potenziellen Angreifern zeigen, dass wir reagieren, wenn sie uns bedrohen.“

Die Nato hatte am Dienstag beschlossen, je 1000 Soldaten in Polen, Lettland, Estland und Litauen zu stationieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Woche vor dem Referendum in Großbritannien über einen Austritt aus der EU hat EU-Parlamentsvizepräsident Alexander Graf Lambsdorff dem britischen Premierminister ...

16.06.2016

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat vor russischen Expansionsplänen gewarnt. Der „Bild“-Zeitung sagte er, Russland versuche mit militärischen Mitteln einen Einflussbereich aufzubauen.

16.06.2016

Bund und Länder wollen heute ihren Streit über die Finanzierung der Flüchtlingskosten beilegen.

16.06.2016
Anzeige