Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Nach Monti-Rücktritt: Präsident löst Parlament in Rom auf
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Nach Monti-Rücktritt: Präsident löst Parlament in Rom auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:55 23.12.2012
Anzeige

Er löste das Parlament auf, als Wahltermin legte das Kabinett den 24./25. Februar fest. Der 69-jährige Monti könnte an der Spitze einer Koalition der Mitte ins Rennen gehen und somit gegen seinen Vorgänger Silvio Berlusconi sowie gegen die Mitte-Links-Kräfte antreten. Für morgen hat Monti eine Stellungnahme angekündigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Das hoch verschuldete Krisenland Italien wählt im Februar eine neue Führung. Einen Tag nach dem Rücktritt von Regierungschef Mario Monti ebnete der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano dafür den Weg.

23.12.2012

Meldungen über Wahlverstöße überschatten auch in der zweiten Runde das Referendum über eine neue ägyptische Verfassung. Wieder versuchen Islamisten, Wähler zu beeinflussen.

23.12.2012

Rom (dpa) - Präsident Giorgio Napolitano hat ein Dekret zur Auflösung des italienischen Parlamentes unterschrieben. Das teilte sein Büro in Rom mit, nachdem sich Napolitano mit führenden Politikern des Landes getroffen hatte.

22.12.2012
Anzeige