Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Nach Nominierung: Steinmeier auf dem Weg nach Berlin
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Nach Nominierung: Steinmeier auf dem Weg nach Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 14.11.2016
Anzeige
Brüssel

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat seine Reisepläne kurzfristig geändert, nachdem ihn die Union als Konsenskandidaten für das Amt des Bundespräsidenten akzeptiert hat. Anstatt wie geplant von Brüssel direkt weiter nach Ankara zu fliegen, entschloss sich der Minister, noch einen Abstecher nach Berlin zu machen. Während der Beratungen der EU-Außenminister in Brüssel war Steinmeier der Presse konsequent aus dem Weg gegangen. SPD-Chef Sigmar Gabriel nannte die geplante Nominierung Steinmeiers ein wichtiges Signal in schwieriger Zeit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun hat sich auch die Union für die Nominierung des Außenministers Frank-Walter Steinmeier (SPD) zum Bundespräsidenten ausgesprochen. Die Grünen begrüßen die Entscheidung, FDP-Chef Christian Lindner spricht von „großkoalitionärer Konsens-Soße“ und die Linke wird einen eigenen Kandidaten aufstellen.

14.11.2016

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die geplante Nominierung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier für das Amt des Bundespräsidenten als wichtiges Signal in schwieriger Zeit gewürdigt.

14.11.2016

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Festlegung der Union auf Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Kandidat für die Bundespräsidentenwahl als Vernunftsentscheidung bezeichnet.

14.11.2016
Anzeige