Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Nach Schindler geht auch Vizepräsident des Bundesnachrichtendienstes
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Nach Schindler geht auch Vizepräsident des Bundesnachrichtendienstes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 29.04.2016
Anzeige
Berlin

Die Führung des Bundesnachrichtendienstes wird nach jahrelangen Affären weitgehend ausgetauscht. Nach dem Rauswurf von BND-Chef Gerhard Schindler zum 1. Juli verlässt auch sein Vize Michael Klor-Berchtold vorzeitig den Auslandsgeheimdienst. Ein entsprechender Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ wurde der dpa in Sicherheitskreisen bestätigt. Der Wechsel an der BND-Spitze soll den Auslandsgeheimdienst für den Anti-Terror-Kampf und die Bewältigung von Cyber-Bedrohungen fit machen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So ganz klar ist bis heute nicht, weshalb BND-Chef Schindler seinen Posten räumen muss. Nun wird beim Bundesnachrichtendienst auch der Abgang des Vizes bekannt. Die Begründung für dessen Ablösung klingt wenig diplomatisch.

30.04.2016

Die politisch wichtigen Sitze in Teheran und anderen Großstädten haben Ruhanis Reformer schon sicher. Bei der Stichwahl wollten sie ihren Einfluss im Parlament weiter stärken und damit den Weg für Ruhanis Wiederwahl als Präsidenten nächstes Jahr ebnen.

29.04.2016

Grüne und CDU haben sich in Baden-Württemberg auf die letzten inhaltlichen Punkte für ihren Koalitionsvertrag geeinigt.

29.04.2016
Anzeige