Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Nato droht Ärger wegen Syrien-Politik

Brüssel Nato droht Ärger wegen Syrien-Politik

Könnten die USA die Bündnis-Partner in den Konflikt ziehen? In der Zentrale in Brüssel hält man sich bislang bedeckt.

Voriger Artikel
Trump rechtfertigt Militärschlag in Syrien
Nächster Artikel
Mehrere Zivilisten sterben bei Luftangriff

Verzweiflung und Trauer: Eine syrische Mutter trägt ihr verletztes Kind in den Armen. Der Krieg in Syrien fordert vor allem zivile Opfer.

Quelle: Foto: Afp

Brüssel. . „Die Bündnispartner haben die Lage analysiert und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Militäreinsatz die Situation noch einmal verschlimmern könnte.“ Mit diesen Worten antwortete Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg Ende des vergangenen Jahres auf die Frage, warum sich das mächtigste Militärbündnis der Welt aus dem grausamen Bürgerkrieg in Syrien heraushält.

Nach dem US-Angriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Schairat dürfte Stoltenberg diese Sätze so schnell nicht wiederholen. Selbst wenn die Mehrheit der anderen Nato-Mitglieder vermutlich noch immer hinter den Äußerungen steht, so würden sie heute doch unmissverständlich in Frage stellen, ob der Alleingang des neuen US-Präsidenten Donald Trump richtig war. Offene Kritik an Bündnispartnern ist innerhalb der Nato aber tabu. Dass dieses Bestreben um Einigkeit zu einer Beteiligung der Nato an möglichen weiteren Militäraktionen gegen die syrischen Streitkräfte führt, ist allerdings unwahrscheinlich. Voraussetzung dafür wäre die Zustimmung von allen 28 Nato-Staaten – und diese konnten sich bislang nicht einmal auf eine direkte Beteiligung der Nato am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verständigen.

Vor allem Länder wie Deutschland haben Bedenken, dass ein deutlich stärkeres Bündnisengagement in der Region die bestehenden Konflikte noch weiter verschärfen oder zumindest Friedensbemühungen erschweren könnte. Sollte sich die Nato an Militäreinsätzen gegen die Streitkräfte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad beteiligen, könnte eine gefährliche Konfrontation mit den Assad-Unterstützern Russland und Iran drohen. Und beide Länder haben sich nach dem Einsatz der USA auch gleich zu Wort gemeldet: Iranische Präsident Hassan Ruhani etwa sieht in dem US-Angriff einen klaren Verstoß gegen internationales Recht. Trump habe mit dem Luftangriff bewiesen, dass er gefährlich und unberechenbar sei, sagte Ruhani nach Angaben des Teheraner Präsidialamtes. „Keiner weiß, was für Pläne der und seine Leute demnächst für unserer Region schmieden“, fügte er hinzu. Und auch das russische Außenministerium hat mit Blick auf den Angriff eine fehlende außenpolitische Strategie kritisiert. „Wenn etwas vorhersehbar ist in den Vereinigten Staat, dann ist es die Unberechenbarkeit ihrer Außenpolitik“, sagte die Ministeriumssprecherin Maria Sacharowa.

Ob die Nato nun auf die jüngsten Entwicklungen in irgendeiner Form reagieren wird, ist noch unklar. Ein Sondertreffen war zunächst nicht geplant. Die Bündnispartner seien aber in engem Kontakt und tauschten sich gegenseitig aus, sagt eine Nato-Sprecherin.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr