Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Neue Hochrechnung bestätigt Trend: ÖVP in Österreich vor FPÖ
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Neue Hochrechnung bestätigt Trend: ÖVP in Österreich vor FPÖ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 15.10.2017
Wien

Bei der Parlamentswahl in Österreich liegt nach einer neuen Hochrechnung die konservative ÖVP mit Spitzenkandidat Sebastian Kurz weiter deutlich vorne. Sie kommt auf 30,5 Prozent. Dahinter folgt die rechte FPÖ unter Parteichef Heinz-Christian Strache, die demnach 26,8 Prozent erreicht. Das entspricht in etwa dem Rekordergebnis der FPÖ von 1999 unter dem damaligen Parteichef Jörg Haider von 26,9 Prozent. Die sozialdemokratische SPÖ unter Kanzler Christian Kern kann mit 26,2 Prozent rechnen. Die Schwankungsbreite der Hochrechnungen liegt bei 2,2 Prozentpunkten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Österreich hat gewählt, der Populismus hat gesiegt. Die Risse in der EU dürften jetzt noch tiefer werden, kommentiert Marina Kormbaki.

15.10.2017

Bei der Parlamentswahl in Österreich liegt nach einer ersten Hochrechnung die konservative ÖVP mit Spitzenkandidat Sebastian Kurz vorne. Sie kommt auf 30,2 Prozent.

15.10.2017

Bis vor wenigen Wochen gab es einen klaren Trend für die Parlamentswahl in Österreich: Die ÖVP weit vorne, dahinter kämpfen SPÖ und FPÖ um Platz zwei. Zuletzt jedoch galt der Wahlausgang als offen.

15.10.2017