Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Neun Monate altes Flüchtlingsbaby erreicht Italien ohne Eltern
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Neun Monate altes Flüchtlingsbaby erreicht Italien ohne Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 26.05.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Ein neun Monate altes Flüchtlingsbaby ist ohne Eltern auf der italienischen Insel Lampedusa angekommen. Das Mädchen aus Mali sei zusammen mit seiner schwangeren Mutter und Dutzenden anderen Flüchtlingen in Libyen in einem Schlauchboot in See gestochen, berichtet die Zeitung „La Stampa“. Die Mutter habe die Überfahrt nicht überlebt. Sie sei vermutlich wegen eines defekten Motors an schweren Verbrennungen gestorben, hieß es. Jetzt will der Arzt der Insel, Pietro Bartòlo, die kleine „Favour“ bei sich aufnehmen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wilde Flüchtlingslager von Idomeni an der mazedonisch-griechischen Grenze soll bald ganz geräumt sein. Im Moment befinden sich nur noch rund 1000 Menschen dort, berichten griechische Medien.

26.05.2016

Einen Tag vor seinem Besuch in Griechenland hat sich der russische Präsident Wladimir Putin optimistisch darüber geäußert, dass die Probleme in den Beziehungen Russlands zur EU gelöst werden können.

26.05.2016

Die internationale Gemeinschaft soll sich nach dem Willen der EU stärker an der Bewältigung der Flüchtlingskrise in Europa beteiligen.

26.05.2016
Anzeige