Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Neuntägige Staatstrauer in Kuba wegen Fidel Castros Tod
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Neuntägige Staatstrauer in Kuba wegen Fidel Castros Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 26.11.2016
Anzeige
Havanna

In Kuba ist nach dem Tod des Revolutionsführers Fidel Castro eine neuntägige Staatstrauer ausgerufen worden. Der kubanische Staatsrat ordnete die Staatstrauer bis zum 4. Dezember an, wie die Zeitung „Juventud Rebelde“ online berichtete. Während der Trauerperiode sollen die Fahnen auf halbmast gesetzt werden, Rundfunk und Fernsehen auf eine „informative, patriotische und historische“ Programmgestaltung achten und alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt werden. Heute sollte der spanische Tenor Plácido Domingo erstmals ein Konzert in Kuba geben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Kubaner kennen kein Leben ohne den ewigen Revolutionsführer. Jetzt ist der Máximo Líder abgetreten. Die Menschen in Kuba trauern – in den Straßen von Miami dagegen feiern Exil-Kubaner den Tod des ihnen verhassten Machthabers.

26.11.2016

Fidel Castro hat viel und gerne gesprochen: über die Revolution, seinen Tod, die USA und zuletzt auch über Trump. 15 seiner bekanntesten Zitate finden Sie hier

26.11.2016

Bundesjustizminister Heiko Maas will die Strafe für Diebe, die in Wohnungen einbrechen, deutlich erhöhen. Angriffe auf Polizisten, Rettungskräfte und Feuerwehrleute sollen ebenfalls härter bestraft werden.

26.11.2016
Anzeige