Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Niedergelassene Ärzte wollen engere Zusammenarbeit mit Krankenhäusern
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Niedergelassene Ärzte wollen engere Zusammenarbeit mit Krankenhäusern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 28.06.2017
Anzeige
Berlin

Um die ärztliche Versorgung überall in Deutschland sicherzustellen, wollen die niedergelassenen Ärzte enger mit den Krankenhäusern zusammenarbeiten. Dazu solle unter anderem das sogenannte Belegarztwesen ausgebaut werden. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, anlässlich der „Woche der ambulanten Versorgung“. Ein Belegarzt ist ein niedergelassener Arezt, der etwa für Operationen in einem Krankenhaus einige Betten reservieren darf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Transport des Sarges von Altkanzler Helmut Kohl von Straßburg nach Ludwigshafen am Samstag und der anschließenden Totenmesse in Speyer bereitet sich die ...

28.06.2017

Nachdem AfD-Vorstandsmitglied André Poggenburg wiederholt mit der Parole „Deutschland den Deutschen“ in einer WhatsApp-Gruppe hausieren ging, bekommt er nun Gegenwind vom Spitzenteam Alice Weidel und Alexander Gauland. Dabei hat auch das Duo dumpfe Parolen in die Welt gesetzt.

28.06.2017

Außenminister Sigmar Gabriel besucht zum dritten Mal seit seinem Amtsantritt vor fünf Monaten Russland.

28.06.2017
Anzeige