Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Noah Becker: nach rassistischem Tweet nicht verletzt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Noah Becker: nach rassistischem Tweet nicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:22 06.01.2018
Anzeige
Berlin

Noah Becker, Sohn der Tennis-Legende Boris Becker, hat gelassen auf den rassistischen Kommentar aus Reihen der AfD reagiert. „Ich war nicht wirklich verletzt“, sagte der 23-Jährige dem Magazin „Vice.com“. Trotzdem sei es frustrierend zu sehen, dass Menschen in Machtpositionen heute immer noch andere so beleidigen könnten. Andere machten es ihnen dann nach. Auf dem Twitter-Account des AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier war der Satz gepostet worden: „Dem kleinen Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden zu sein, anders lässt sich sein Verhalten nicht erklären.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem offiziellen Start der Sondierungen über eine Fortsetzung der großen Koalition kommt die Union heute zu letzten Vorberatungen zusammen.

06.01.2018

CDU und CSU wollen künftig Migranten ausweisen, die zu antisemitischem Hass aufrufen.

06.01.2018

Die CSU-Bundestagsabgeordneten beenden heute ihre dreitägige Klausur im oberbayerischen Kloster Seeon. Zum Abschluss wird Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer als Gast erwartet.

06.01.2018
Anzeige