Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Obama: Terroristen sind keine existenzielle Gefahr für USA
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Obama: Terroristen sind keine existenzielle Gefahr für USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 13.01.2016
Anzeige
Washington

US-Präsident Barack Obama hat vor Hysterie bei der Beurteilung der terroristischen Gefahren für die westliche Welt gewarnt. In seiner Rede zur Lage der Nation betonte Obama, der islamistische Terror bedeute zwar eine enorme Gefahr für Zivilisten und müsse gestoppt werden. Aber die Terroristen bedrohten nicht die Existenz der USA, sagte Obama in seiner letzten Ansprache zum „State of the Union“. Übertriebene Aussagen, dies sei der Dritte Weltkrieg, spielten den Terroristen nur in die Hände, sagte Obama.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bundestag befasst sich heute mit den massiven Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln. Am Vormittag berät der Innenausschuss über den Gewaltausbruch.

13.01.2016

Zwei Boote der US-Marine sind im Persischen Golf von iranischen Sicherheitskräften aufgehalten worden.

13.01.2016

Seit Jahren setzt die Bundeswehr ferngesteuerte Drohnen zur Aufklärung, Überwachung oder Zielortung ein. Doch das reicht den Militärs nicht mehr zum Schutz deutscher Soldaten im Ausland.

13.01.2016
Anzeige