Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Österreich: Regierung beschließt Sozialleistungs-Kürzungen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Österreich: Regierung beschließt Sozialleistungs-Kürzungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 28.05.2018
Wien

Österreich will Sozialhilfen für Kinder kürzen und einen Teil der Leistungen künftig an Bedingungen knüpfen. Das hat die rechtskonservative Regierung beschlossen. Davon betroffen sind vor allem Ausländer: „Deutsch soll der Schlüssel zum Zugang zur Mindestsicherung sein“, sagte Bundeskanzler Kurz. Die Kinderzuschläge sollen vom zweiten Kind an reduziert werden. Für Alleinerziehende fallen die Abzüge weniger stark aus. Die Mindestsicherung beträgt weiter bis zu 863 Euro, 300 Euro davon sind aber an Bedingungen geknüpft. Ausländer müssen zum Beispiel fortgeschrittene Deutsch- oder fließende Englischkenntnisse vorweisen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SPD hat ihren internen Streit über die Russland-Politik entschärft und will sich nun für einen stärkeren Dialog mit Moskau einsetzen.

28.05.2018

Die Regierungskrise in Italien beschäftigt auch deutsche Politiker. Während die FDP lobende Worte für Staatspräsident Mattarella findet, fordern die Grünen nach mehr Unterstützung für pro-europäische Kräfte.

28.05.2018

Coffee to go, Essen für Take-Away und trinken durch einen Plastikhalm: In den letzten 20 Jahren haben die Deutschen ihren Verbrauch von Kunststoffverpackungen verdoppelt. Nun will die EU-Kommission einige Einmalprodukte aus Plastik verbieten. Der Wissenschaftler Henning Wilts hält nicht viel von der Strategie. Er will stattdessen alle Subventionen auf den Prüfstand stellen – angefangen beim Erdöl.

28.05.2018