Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Österreich kann „Notstand“ ausrufen - Kontrollen am Brenner in Sicht
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Österreich kann „Notstand“ ausrufen - Kontrollen am Brenner in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 27.04.2016
Anzeige
Wien

Österreich setzt in der Flüchtlingskrise ganz auf Abschreckung. So kann die Regierung künftig einen „Notstand“ ausrufen, um die Zahl der Asylbewerber drastisch zu verringern. Das Parlament in Wien billigte mit deutlicher Mehrheit eine entsprechende Verschärfung des Asylrechts. Im Fall einer Gefährdung der öffentlichen Ordnung und inneren Sicherheit wäre es Schutzsuchenden nur noch in Ausnahmefällen möglich, einen Asylantrag stellen. Gleichzeitig zeichnet sich immer konkreter ab, dass am Brenner Grenzkontrollen bei der Einreise aus Italien drohen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Jahren belasten Affären den Bundesnachrichtendienst. Ein neuer Mann an der Spitze soll den BND nun stabilisieren. Ob das gelingt, wird sich zeigen - der Dienst hatte schon immer ein Eigenleben.

28.04.2016

ReutDie Polizei befürchtet am Rande des AfD-Bundesparteitages an diesem Wochenende in Baden-Württemberg Zusammenstöße mit Demonstranten - und fährt deswegen Wasserwerfer auf.

27.04.2016

Österreich kann in der Flüchtlingskrise künftig einen „Notstand“ ausrufen. Als Folge hätten Schutzsuchende kaum mehr eine Chance auf Asyl.

27.04.2016
Anzeige