Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Erdogan will bei Besuch in Berlin großes Protokoll
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Erdogan will bei Besuch in Berlin großes Protokoll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 29.07.2018
Erdogan will nach einem „Bild“-Bericht bei dem für Ende September geplanten Besuch in Berlin zu einem offiziellen Staatsbesuch kommen. Quelle: Burhan Ozbilici
Berlin

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will nach einem Bericht bei seinem für den Herbst geplanten Besuch in Berlin das ganz große Protokoll. Er wolle zu einem offiziellen Staatsbesuch kommen, schreibt die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise in Ankara und Berlin.

Dazu gehören unter anderem ein Empfang durch den Bundespräsidenten mit militärischen Ehren und ein Staatsbankett. Nach Informationen der Zeitung will Erdogan bei seiner ersten Deutschland-Visite nach Übernahme des Präsidentenamtes auch in einer Veranstaltung zu Landsleuten sprechen. Der Besuch werde voraussichtlich Ende September stattfinden, über das genaue Datum werde aber noch verhandelt.

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Jürgen Hardt, begrüßte den Besuch, forderte aber zugleich die Bundesregierung auf, keine Gelegenheit auszulassen, um dabei auch die kritischen Fragen im gegenseitigen Verhältnis anzusprechen. So gebe es nach wie vor deutsche Staatsbürger, die ohne Gerichtsverfahren mit nicht nachvollziehbaren Begründungen in der Türkei inhaftiert seien. „Auch dürfen wir von Präsident Erdogan erwarten, dass die Zeiten deutschlandfeindlicher Rhetorik endgültig vorbei sind.“ Die Rolle der Türkei im Syrienkonflikt bedürfe ebenfalls der dringenden Erörterung, hieß es in einer Mitteilung Hardts vom Sonntag.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der türkische Präsident Erdogan will Ende September zum Staatsbesuch nach Deutschland kommen. Und sofort werden Stimmen laut, den Mann wieder auszuladen. Das ist der falsche Weg, meint Rüdiger Ditz.

29.07.2018

Der womöglich rechtswidrig nach Tunesien abgeschobene islamistische Gefährder Sami A. muss nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ vorerst in seinem Heimatland bleiben.

29.07.2018

CDU/CSU ist in der Wählergunst einer Umfrage zufolge erstmals seit 2006 auf 29 Prozent abgerutscht. Im „Sonntagstrend“ des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „Bild am Sonntag“ verlor die Union damit einen Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche.

29.07.2018