Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Orban schickt EU satte Rechnung für seinen Grenzzaun
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Orban schickt EU satte Rechnung für seinen Grenzzaun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 31.08.2017
Budapest

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat in einem Brief an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eine Zahlung von 400 Millionen Euro für den ungarischen Grenzzaun gefordert. Die Europäische Union solle damit die Hälfte der Kosten für den Bau und den bisherigen Betrieb der Sperranlagen an Ungarns Südgrenze übernehmen. Das sagte Orbans Kanzleramtsminister Janos Lazar in Budapest. „Wenn wir über europäische Solidarität reden, dann müssen wir auch über den Grenzschutz reden und dann muss Solidarität auch in der Praxis gelebt werden“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Emmanuel Macron startet mit seiner „tiefgreifenden Umwandlung“ des Landes. Die französische Regierung gab am Donnerstag Details ihrer Arbeitsmarktreform bekannt, mit der sie dauerhaftes Jobwachstum ermöglichen will. Die Gewerkschaften von Calais bis Marseille sind alarmiert.

31.08.2017

„Wo ist das Drama?“ SPD-Chef Martin Schulz ist seinem Parteikollegen Sigmar Gabriel in der Debatte um eine Interview-Äußerung des Außenminister beigesprungen. Die Deutung, wonach Gabriel für die SPD das Ziel aufgegeben habe, bei der Wahl stärker als die Union zu werden, bezeichnete Schulz als „Interpretation“ der Medien.

31.08.2017

Syrer sollen Ehepartner und Kinder weiterhin nicht zu sich nach Deutschland holen können. Das will Bundesinnenminister Thomas de Maizière bei einem Wahlsieg der Union durchsetzen. Grünen-Chef Cem Özdemir nennt De Maizière einen „Integrationsverweigerer“.

31.08.2017