Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Patient in Köln an tropischem Lassa-Fieber gestorben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Patient in Köln an tropischem Lassa-Fieber gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:25 10.03.2016
Anzeige
Köln

Ein Patient der Uniklinik Köln ist an dem tropischen Lassa-Fieber gestorben. Nach Angaben des Krankenhauses war der Patient mit der Diagnose Malaria direkt aus Afrika nach Köln überwiesen worden. Wenige Stunden später sei er gestorben. Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin habe dann post mortem die Verdachtsdiagnose Lassa-Fieber gestellt. Lassa tritt in mehreren Ländern Westafrikas auf. In Deutschland kommt die Krankheit nur äußert selten vor, wenn sie durch Reisende aus Afrika eingeschleppt wird. Bislang wurden nur fünf Fälle in Deutschland registriert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die EU-Innenminister beraten heute in Brüssel über die Zusammenarbeit mit der Türkei in der Flüchtlingskrise.

10.03.2016

Hunderte Polizisten sind in Jena im Einsatz, um AfD-Anhänger und -Gegner zu trennen. Doch vereinzelt gibt es Auseinandersetzungen und Verletzte.

10.03.2016

Ein Patient der Uniklinik Köln ist an dem in Deutschland seltenen Lassa-Fieber gestorben. Das bestätigte die Klinik der Deutschen Presse-Agentur.

09.03.2016
Anzeige