Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Peter kritisiert Flüchtlingskompromiss der Union
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Peter kritisiert Flüchtlingskompromiss der Union
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 09.10.2017
Anzeige
Köln

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Festlegungen von CDU und CSU zur Flüchtlings- und Migrationspolitik kritisiert. Peter warf der Union im Sender WDR 5 vor, sie wolle die verschiedenen Flüchtlingsgruppen gegeneinander ausspielen. Peter sieht in dem Kompromiss der Unionsparteien einen Erfolg der CSU. So wie sie die Äußerungen aus der Union verstanden habe, „scheint es wirklich ein Punktsieg für die CSU zu sein“, sagte sie. Eine Zahl von 200 000 Flüchtlingen pro Jahr zu nennen, sei „natürlich schon so etwas wie eine Obergrenze“. Das wirke „am Ende doch wie ein Deckel“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Einigung im unionsinternen Streit über eine Flüchtlingsobergrenze haben CDU und CSU eine entscheidende Weiche auf dem Weg zu einem Jamaika-Bündnis gestellt.

09.10.2017

Die Organisatoren sprachen von einer knappen Million, die Polizei von „nur“ rund 350.000 Demonstranten. Eines steht aber fest: Die erste große Kundgebung der Unabhängigkeitsgegner überhaupt in Katalonien hat gezeigt, dass die Gesellschaft der Region tief gespalten ist.

09.10.2017

Die US-Botschaft in der Türkei hat ihre Vergabe von Visa vorläufig gestoppt. Damit wird es türkischen Touristen und Geschäftsreisenden erheblich erschwert, in die Vereinigten Staaten zu reisen.

09.10.2017
Anzeige