Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 9 ° heiter

Navigation:
„Politbarometer“: SPD verliert

Berlin „Politbarometer“: SPD verliert

Der öffentlich ausgetragene Zwist an der Parteispitze hat die SPD laut einer Umfrage in der Wählergunst weiter sinken lassen. Die Sozialdemokraten verloren im ZDF-„Politbarometer“ zwei Punkte und rutschten mit 26 Prozent auf den schlechtesten Stand in dieser Befragung seit gut zwei Jahren.

Voriger Artikel
Bundestag billigt einstimmig Fluthilfefonds
Nächster Artikel
EU-Gipfel fortgesetzt - Außenpolitik im Fokus

Sigmar Gabriel und Peer Steinbrück präsentieren SPD-Mitmach-Aktion, bei der Bürger mitentscheiden können, was die Partei nach einem Wahlsieg sofort in die Wege leiten soll. Foto: Rainer Jensen

Berlin. Dagegen legte die Union um einen Punkt zu und erreichte mit 43 Prozent den höchsten Wert seit 2005, als die Regierungszeit von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) begann. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hatte Parteichef Sigmar Gabriel indirekt Illoyalität vorgeworfen und von ihm uneingeschränkte Unterstützung gefordert; beide haben die Auseinandersetzung inzwischen für beendet erklärt.

Unverändert bleiben in der Sonntagsfrage die FDP mit 4 Prozent, die Linke mit 6 Prozent, die Grünen mit 13 Prozent und die eurokritische Alternative für Deutschland mit 3 Prozent. Demnach wären derzeit weder eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition noch die von SPD und Grünen angestrebte gemeinsame Regierung möglich.

SPD-Chef Gabriel hält das Wählerpotenzial der Union für ausgeschöpft. „Die CDU ist ausmobilisiert, die SPD und die Grünen nicht“, sagte er im ZDF. Er äußerte sich zuversichtlich, dass es Aufwind für seine Partei geben könne: „Immer dann, wenn wirklich über die Frage geredet wird: "Was bewegt die Menschen", dann legt die SPD zu.“ Wenn nicht über das gesprochen werde, was wichtig im Land sei, dann gebe es keine Wahlkampfstimmung.

Laut „Politbarometer“ zeigt sich in der Befragung vor allem das beeinträchtigte Image der SPD infolge der Differenzen Steinbrücks und Gabriels. 63 Prozent der Befragten sind demnach der Meinung, die SPD sei in wichtigen Fragen eher zerstritten. Im März waren es 42 Prozent. Die CDU halten fast unverändert 37 Prozent für eher zerstritten.

Bei der Kanzler-Frage baut Amtsinhaberin Merkel ihren Vorsprung aus. 65 Prozent wünschen sich die CDU-Vorsitzende als Regierungschefin, während 27 Prozent lieber Steinbrück im Amt sähen. Anfang Juni hatte Merkel mit 59 zu 30 Prozent vor Steinbrück gelegen.

Die Forschungsgruppe Wahlen, die vom 25. bis 27. Juni 1276 Wahlberechtigte befragte, gibt den Fehlerbereich ihrer Umfrage mit plus/minus zwei bis drei Prozentpunkten an.

ZDF-«Politbarometer»

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr