Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Polizei fahndet nach Brandstiftern von Bautzen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Polizei fahndet nach Brandstiftern von Bautzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 23.02.2016
Die Polizei will auch gegen Gaffer vorgehen, die den Brand johlend verfolgten. Quelle: Christian Essler
Anzeige
Clausnitz

Nach den fremdenfeindlichen Vorfällen in Clausnitz und Bautzen arbeitet die sächsische Polizei an der Strafverfolgung. In Bautzen geht die Suche nach den Brandstiftern weiter, die das Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft gelegt haben.

Die Polizei will auch gegen Gaffer vorgehen, die den Brand johlend verfolgt oder die Arbeit der Feuerwehr behindert hatten.

Zudem geht die Chemnitzer Polizei Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht und Nötigung gegen jene Fremdenfeinde nach, die in Clausnitz einen Flüchtlingsbus blockiert hatten. Die Chemnitzer Polizei hatte auch Ermittlungen gegen Flüchtlinge nicht ausgeschlossen, die die Menge nach ihren Angaben noch provoziert und sich den Anweisungen widersetzt haben sollen.

Auch die politische Diskussion über Konsequenzen der Vorfälle dürfte weitergehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die von Kanzlerin Angela Merkel favorisierten europäischen Maßnahmen zur Eindämmung der Flüchtlingskrise bleiben nach den Worten von Bundesinnenminister Thomas de Maizière noch zwei Wochen Zeit.

22.02.2016

Baden-Württembergs Europaminister Peter Friedrich hat vor nationalen Alleingängen in der Flüchtlingskrise gewarnt.

22.02.2016

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok warnt vor einer vorschnellen Kürzung der Kindergeldzahlungen an EU-Ausländer, deren Kinder in ihrem Heimatland leben.

22.02.2016
Anzeige