Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Polizei prüft Belästigungsvorwürfe gegen Wachleute in Flüchtlingsheim
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Polizei prüft Belästigungsvorwürfe gegen Wachleute in Flüchtlingsheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 18.02.2016
Anzeige
Köln

Die Polizei prüft, ob Bewohner einer Kölner Flüchtlingsunterkunft von Wachleuten sexuell belästigt worden sind. Gestern hatten etwa 50 Bewohner einer Notaufnahmeeinrichtung vor dem Kölner Büro des Bundesamtes für Migration die Zustände angeprangert. Währenddessen wurden zwei „offene Briefe“ verteilt, in denen im Namen der Bewohnerinnen schwere Vorwürfe gegen Angehörige des Sicherheitsdienstes erhoben werden. Demnach sollen Frauen beim Duschen und Stillen fotografiert und gefilmt worden sein. Wachleute sollen versucht haben, sie zum Geschlechtsverkehr zu überreden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die grün-rote Regierung in Baden-Württemberg muss weiter um die Macht bangen. Die FDP und die Rechtspopulisten der AfD steigen hingegen in der Wählergunst. Insgesamt verliert jedoch keiner im Wahlkampf so stark an Rückhalt wie die CDU. Hat sie den richtigen Kandidaten?

08.03.2016

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat den jüngsten Gewaltaufruf der Pegida-Wortführerin Tatjana Festerling scharf verurteilt. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, dem auch die Lübecker Nachrichen angehören, sagte Maas: „Solche Mordaufrufe finde ich indiskutabel.“

18.02.2016

Die Anschuldigungen wiegen schwer: Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma sollen Bewohnerinnen einer Kölner Flüchtlingsunterkunft massiv sexuell belästigt haben. Opfer oder Zeugen gibt es bislang aber nicht.

19.02.2016
Anzeige