Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Polizei will bei Erdogan-Besuch Zugang zur Moschee begrenzen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Polizei will bei Erdogan-Besuch Zugang zur Moschee begrenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 26.09.2018
Kölnl

Bei der Eröffnung einer neuen Zentralmoschee in Köln mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan will die Polizei aus Sicherheitsgründen nur 5000 Besucher durchlassen. Das kündigte die Kölner Polizei nach einem Gespräch mit Vertretern der Türkisch-Islamischen Union Ditib und des türkischen Generalkonsuls an. Die Besucher würden kontrolliert, bevor sie den abgesperrten Bereich rund um die Moschee betreten dürften. Die Ditib hatte über Facebook laut Polizei „alle deutschen und türkischen Freunde und Freundinnen“ zu der Veranstaltung am Samstag eingeladen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Abwahl Volker Kauders als Unions-Fraktionschef hat ein politisches Beben ausgelöst. Nun verkündet Nachfolger Ralph Brinkhaus in einer wichtigen Personalie Kontinuität. Optimistisch äußert sich nun auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Sie sieht in dem Personalwechsel eine Chance.

26.09.2018

Die AfD ist der CDU in Sachsen dicht auf den Fersen. Was tun, wenn die Ergebnisse der Landtagswahl im kommenden Jahr nur eine CDU/AfD-Koalition zulässt? CDU-Fraktionschef Hartmann ist da ganz anderer Meinung als sein Parteifreund und Ministerpräsident Kretschmer.

26.09.2018

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kommt am Donnerstag zu einem Staatsbesuch nach Deutschland. Der Besuch entfachte eine Debatte über die deutsch-türkische Beziehung. Laut RND-Wahlmonitor wünschen sich zwei Drittel der Bevölkerung, dass Erdogans Einfluss hierzulande stärker begrenzt wird.

26.09.2018