Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Präsidentenwahl USA 2016
Hillary Clinton gesteht ihre Niederlage ein.
US-Wahl 2016

Erstmals nach ihrer Niederlage in der Präsidentschaftswahl gegen Donald Trump hat sich Hillary Clinton öffentlich geäußert. Alles über den Tag der Entscheidung in den USA lesen Sie in unserem Minutenprotokoll.

  • Kommentare
mehr
Comey-Nachfolge
Nach der Entlassung Comeys steht derzeit Andrew MCCabe an der Spitze des FBI – ob das so bleibt, wird sich in den kommenden Tagen herausstellen.

Vertreter des US-Justizministeriums werden am (heutigen) Samstag vier potenzielle Nachfolger für den Posten des entlassenen FBI-Direktors James Comey interviewen. Darunter sei auch der derzeit ausführende FBI-Chef Andrew McCabe, hieß es aus dem Umfeld des Ministeriums.

mehr
Washington

Nach der Entlassung von FBI-Chef James Comey durch US-Präsident Donald Trump gerät das Weiße Haus immer mehr in Erklärungsnot.

  • Kommentare
mehr
Paukenschlag in Washington
Comey gilt als einer der begabtesten und höchst respektierten Experten im Bereich Sicherheit und Strafverfolgung.

Blitzartig ist FBI-Chef Comey entlassen worden, und nun schlagen in Washington die Wellen hoch: Will Trump die Russland-Ermittlungen stoppen? Der Präsident dagegen sagt, der Grund sei „ganz einfach“.

  • Kommentare
mehr
Washington

Nach der Entlassung von FBI-Chef James Comey sieht sich US-Präsident Donald Trump dem Vorwurf ausgesetzt, er wolle damit die Ermittlungen zu einer russischen Beeinflussung der US-Wahl 2016 begraben.

  • Kommentare
mehr
Völlig überraschend
Trump hat den FBI-Chef James Comey mit sofortiger Wirkung entlassen.

Damit hat in Washington wohl niemand gerechnet: US-Präsident Donald Trump hat den FBI-Chef mit sofortiger Wirkung entlassen. James Comey sei „nicht in der Lage, das FBI effektiv zu führen“, schrieb Trump.

mehr
In Schweden
Am Sonntag sprach US-Präsident Donald Trump von einem Terroranschlag in Stockholm.

Am Sonntag sprach US-Präsident Donald Trump von einem Terroranschlag in Stockholm – den hatte es aber nie gegeben. Jetzt versucht der US-Präsident seine peinliche Schweden-Aussage via Twitter zu rechtfertigen.

mehr
#Muslimban
US-Präsident Donald Trump kündigte auf Twitter „sehr sorgfältige Personenkontrollen“ an.

Trumps Einreiseverbot für Menschen aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern liegt vorerst auf Eis. Auf Twitter kündigte der US-Präsident jetzt ersatzweise „sehr sorgfältige“ Personenkontrollen an. Ein Bundesrichter in Seattle hatte das Trump-Dekret über befristete Einreiseverbote für viele Muslime ausgesetzt.

mehr
Umfrage
Mit seinem Einreiseverbot für Menschen aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern hat US-Präsident weltweit für Empörung gesorgt.

Die Proteste gegen das Dekret des US-Präsidenten Donald Trump, Menschen aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern nicht mehr einreisen zu lassen, hat weltweit heftige Protest ausgelöst. Doch wie denken die Amerikaner über die Einreiseverbote?

mehr
Oberster Gerichtshof
Neil Gorsuch heißt der Jurist, den Donald Trump für den Obersten Gerichtshof nominiert.

Neil Gorsuch heißt der Jurist, den Donald Trump für den Obersten Gerichtshof nominiert. Sollte der Senat dem Votum des Präsidenten folgen, würde das Gremium auf lange Zeit in eine konservative Richtung tendieren.

  • Kommentare
mehr
Finanzierung
US-Regierungssprecher Sean Spicer.

40 Milliarden Dollar – so viel soll die von Trump geplante Mauer an der mexikanischen Grenze kosten. Geld, das Staatschef Peña Nieto nicht bezahlen will. Trump drohte mit hohen Einfuhrzöllen. Doch die US-Regierung rudert zurück. Die Idee sei nur eine von mehreren Optionen, so Regierungssprecher Sean Spicer.

  • Kommentare
mehr
Debatte um Besucherzahlen
Trumps Beraterin Kellyann Conway bezeichnete Unwahrheiten als „alternative Fakten“.

Mehr als eine Million Menschen haben die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten verfolgt – das zumindest behauptet Trump. Auch Pressesprecher Sean Spicer log in einem öffentlichen Statement. Jetzt legt Trumps Beraterin Kellyanne Conway nach und spricht von „alternativen Fakten“.

mehr
US-Präsident
Für US-Präsident Donald Trump beginnt am Montag der erste offizielle Arbeitstag im Weißen Haus.

Am Montag startet für den US-Präsidenten Donald Trump der erste offizielle Arbeitstag im Weißen Haus. Welche Termine für den 70-Jährigen anstehen, lesen Sie hier.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 11