Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Probleme zum Start des EU-Türkei-Flüchtlingspakts
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Probleme zum Start des EU-Türkei-Flüchtlingspakts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 20.03.2016
Anzeige
Athen

Unter dem Druck eines kaum abreißenden Andrangs von Flüchtlingen hat Griechenland mit der komplizierten Umsetzung des EU-Türkei-Pakts begonnen. Dabei zeigten sich bereits erhebliche Startprobleme. Laut EU-Kommission benötigt das Land Hunderte zusätzliche Fachleute und Dolmetscher für die Bearbeitung von Asylanträgen. Der Kompromiss zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen wurde am Freitag zum Abschluss eines EU-Gipfels festgezurrt. Die Übereinkunft sieht vor, dass alle Flüchtlinge, die ab heute illegal von der Türkei nach Griechenland übersetzen, ab 4. April zwangsweise in die Türkei zurückgebracht werden können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur zwei Tage nach dem EU-Gipfel beginnt die Umsetzung des Flüchtlingspaktes mit der Türkei. Griechenland kämpft mit großen Problemen, doch die EU will rasch helfen. Viele Fragen sind gleichwohl noch völlig offen.

21.03.2016

Österreich drängt auf eine Schließung aller möglichen Fluchtrouten über den Balkan.

20.03.2016

Griechenland steht bei der Umsetzung des heute in Kraft getretenen Flüchtlingspaktes vor erwarteten Anfangsschwierigkeiten.

20.03.2016
Anzeige