Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Prognose: Hartz-IV-Sätze könnten 2018 um 1,3 Prozent steigen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Prognose: Hartz-IV-Sätze könnten 2018 um 1,3 Prozent steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 01.11.2016
Anzeige
Berlin

Hartz-IV-Bezieher können auch im übernächsten Jahr mit mehr Geld rechnen. Der monatliche Regelsatz für Alleinstehende könnte im Jahr 2018 auf 414 Euro pro Monat steigen - von 409 Euro im Jahr 2017. Das geht aus dem aktuellen Existenzminimumbericht hervor, den das Bundeskabinett morgen beraten will. Allerdings handelt es sich bei der Höhe des Regelsatzes 2018 um eine Prognose. Auf der Basis bisheriger Annahmen zur Entwicklung von Preisen und Nettolöhnen werde zum 1. Januar 2018 mit einem Anstieg um 1,3 Prozent gerechnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die bestbezahlten Politrentner in Deutschland sind ehemalige Minister aus Nordrhein-Westfalen.

01.11.2016

Die E-Mailaffären setzen Hillary Clinton und den US-Demokraten zu. Die US-Bundespolizei FBI untersucht neu entdeckte E-Mails.

01.11.2016

Rund zwei Wochen nach Beginn der Offensive auf die IS-Hochburg Mossul sind irakische Sicherheitskräfte nach eigenen Angaben erstmals auf das Stadtgebiet vorgedrungen.

01.11.2016
Anzeige