Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Prominente machen Front gegen Prostitution
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Prominente machen Front gegen Prostitution
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 28.10.2013
Köln

Zahlreiche Prominente aus Kunst, Kultur, Politik und Wissenschaft haben einen „Appell gegen Prostitution“ von Frauenrechtlerin Alice Schwarzer unterzeichnet. Adressaten sind Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Bundestag. Ihre Unterstützer fordern eine Änderung des Prostitutionsgesetzes von 2002, das die rechtliche Stellung von Prostituierten regelt. Es trage in Wahrheit „die Handschrift der Frauenhändler“. Deutschland sei zur „europäischen Drehscheibe für Frauenhandel und zum Paradies der Sextouristen aus den Nachbarländern“ verkommen, heißt es in dem Aufruf.

Zu den ersten 90 Unterzeichnern gehören die Ex-Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Margot Käßmann, Schauspieler und Künstler wie Senta Berger, Maria Furtwängler, Hannes Jaenicke, Wolfgang Niedecken, Dieter Nuhr, Ranga Yogeshwar und Margarethe von Trotta. Zudem unterstützen mehrere CDU- und FDP-Politiker den Aufruf.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beamte, Soldaten, Richter und Staatsanwälte haben sich zur Durchsetzung gemeinsamer Interessen zu einer „Staatsallianz“ zusammengetan.

28.10.2013

Für Finanzminister Schäuble hat Schuldentilgung wohl keine Priorität mehr.

28.10.2013

Mindestens fünf Menschen sind vor dem Kaiserpalast in Peking ums Leben gekommen, als ein Auto in eine Menschenmenge gefahren und anschließend in Flammen aufgegangen ist.

29.10.2013
Anzeige