Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Rajoy beansprucht nach Wahlsieg in Spanien „das Recht aufs Regieren“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Rajoy beansprucht nach Wahlsieg in Spanien „das Recht aufs Regieren“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:12 27.06.2016
Anzeige
Madrid

Der geschäftsführende Ministerpräsident von Spanien, Mariano Rajoy, hat nach dem Sieg seiner konservativen Volkspartei bei der Parlamentsneuwahl des Euro-Landes „das Recht aufs Regieren“ beansprucht. „Wir haben die Wahlen gewonnen und fordern das Recht aufs Regieren“, rief der 61-Jährige am späten Abend in Madrid unter dem Jubel seiner Anhänger. Die PP triumphierte mit einigen Stimmengewinnen im Vergleich zum ersten Urnengang vom 20. Dezember, hat die absolute Mehrheit aber erneut klar verfehlt. Die PP ist zum Weiterregieren auf Unterstützung anderer Fraktionen angewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die konservative Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy hat die vorgezogene Parlamentswahl in Spanien gewonnen.

27.06.2016

Ministerpräsident Mariano Rajoy ist gestärkt aus der Neuwahl in Spanien hervorgegangen.

27.06.2016

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande sind aus Sicht des Élysée-Palastes einig in der Einschätzung über Konsequenzen aus der ...

26.06.2016
Anzeige