Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Randale im wilden Lager von Idomeni - Polizei setze Tränengas ein
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Randale im wilden Lager von Idomeni - Polizei setze Tränengas ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 19.05.2016
Anzeige
Athen

Die griechische Polizei hat Tränengas und Blendgranaten eingesetzt, um Migranten daran zu hindern, den mazedonischen Grenzzaun zu durchbrechen. Wie griechische Medien berichteten, hätten die rund 300 Randalierer in der Nähe des wilden Lagers von Idomeni einen Eisenbahnwaggon bis zur letzten Absperrung der griechischen Polizei geschoben, um ihn anschließend als Rammbock zu nutzen, um den Zaun auf der mazedonischen Seite zu einzureißen. Im Lager von Idomeni harren knapp 10 000 Menschen seit Monaten aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Wochen nach der Rückzugsankündigung von Ministerpräsident Ahmet Davutoglu will die türkische Regierungspartei AKP heute den einzigen Kandidaten für dessen Nachfolge präsentieren.

19.05.2016

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich hinsichtlich des Flüchtlingsabkommens zwischen der Türkei und der Europäischen Union vorsichtig optimistisch geäußert.

19.05.2016

Im Gezerre über die erneute EU-Zulassung für den Unkrautvernichter Glyphosat könnte heute eine Entscheidung fallen. Vertreter der EU-Staaten sollen gegen Mittag weiter über das Thema beraten.

19.05.2016
Anzeige