Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Razzien und Ermittlungen gegen mutmaßliche IS-Mitglieder
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Razzien und Ermittlungen gegen mutmaßliche IS-Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 14.12.2017
Anzeige
Berlin

Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft ermittelt mit Hochdruck gegen vier junge Männer, die zur Terrororganisation Islamischer Staat gehören sollen. Bei Razzien wurden in Berlin und Sachsen-Anhalt insbesondere Datenträger als Beweismaterial beschlagnahmt. Drei der Verdächtigen werden im Bürgerkriegsgebiet in Syrien oder Irak vermutet. Eine Festnahme wurde entgegen früherer Berichte nicht bestätigt. Ermittelt wird wegen Mitgliedschaft in der terroristischen Vereinigung Islamischer Staat beziehungsweise wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit über die europäische Asylpolitik beharrt Deutschland darauf, dass im Krisenfall alle EU-Staaten Flüchtlinge aufnehmen.

14.12.2017

Der parlamentarischen Geschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann, ist der Kragen geplatzt. Im Rahmen der Diäten-Debatte wehrte sich die 56-Jährige gegen die Einsprüche der AfD. Für ihre Standpauke an die Rechtskonservativen erntete die Grünen-Politikerin im Bundestag tosenden Beifall.

14.12.2017

Mindestens einer der mutmaßlichen Islamisten, deren Berliner Wohnungen am Donnerstag von der Polizei durchsucht wurden, hatte am Tag des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt Kontakt zum Attentäter Anis Amri. Das geht aus Ermittlungsakten hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegen.

14.12.2017
Anzeige