Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Rechtsextreme wollen Flüchtlingsvormundschaften
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Rechtsextreme wollen Flüchtlingsvormundschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 15.01.2018
Anzeige
Hamburg

Der Hamburger Kinderschutzbund hat die Justiz vor Anfragen Rechtsextremer gewarnt, die Vormund minderjähriger Flüchtlinge werden wollen. Das bestätigte ein Sprecher der Sozialbehörde der Deutschen Presse-Agentur. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass wegen des Rückgangs der Flüchtlingszahlen derzeit nur wenige Vormünder benötigt würden. Aktivisten der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ hatten zuvor dazu aufgerufen, Flüchtlingsvormund zu werden, um „über vorhandene falsche Erwartungen an ihr Gastland“ zu reden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Türkischer Truppenaufmarsch an der Grenze zu Syrien: Eine Militäroffensive Ankaras gegen die kurdischen Milizen im Nachbarland steht offenbar unmittelbar bevor. Zugleich verschärfen sich die Spannungen zwischen Ankara und Washington: Staatschef Recep Tayyip Erdogan beschuldigt die USA, sie planten den Aufbau einer „Terrorarmee“ in Nordsyrien.

15.01.2018

SPD-Chef Martin Schulz hat angesichts von Kritik und Nachforderungen aus den eigenen Reihen das Ergebnis der Sondierung mit der Union verteidigt.

15.01.2018

Die von Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht forcierte Debatte über eine neue Volkspartei oder linke Sammelbewegung geht bei der Linken weiter. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) forderte der Linke-Parteivize Tobias Pflüger eine Erklärung von Wagenknecht, auf welcher Basis sie künftig arbeiten wolle.

15.01.2018
Anzeige